** Freizeit - Bücher - Liebe - Freundschaft - Shopping - Mode - Beauty - Haare - Fun **


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Sammelbeitrag: Rezepte

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 7]

51 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:09

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Wackelpuddingtorte
1 Tortenboden
1 Pk Götterspeise
375 ml Wasser
250 ml Sahne
1 Vanillezucker
150 g Joghurt
Die Götterspeise zubereiten und kaltstellen, aber nicht komplett fest werden lassen. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und mit Joghurt vermischen. Vorsichtig unter die Götterspeise heben und die Masse auf dem Tortenboden verteilen.

52 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:11

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Kartoffelpizza
1 kg Kartoffeln
1 Bch Saure Sahne
300 g Gouda
4 St Eier
1 EL Schnittlauch
1 Bund Petersilie
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
2 Prisen Oregano
2 Prisen Thymian
4 EL Senf (mittelscharf)
4 EL Tomatenmark
1 Bund Frühlingszwiebeln
200 g Champignons
1 St Paprika (grün)
1 Dose Mais (klein)
100 g Oliven (schwarz)
Die geschälten und geriebenen Kartoffeln mit drei Viertel der Sauren Sahne, 100 Gramm geriebenem Käse, den Eiern, den Schnittlauchröllchen und der gehackten Petersilie mischen. Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Oregano und einer Prise Thymian würzen und die Kartoffelmasse auf ein gefettetes Blech streichen. Auf mittlerer Schiene bei 200 Grad 20 Minuten backen.

Die restliche Saure Sahne mit dem Senf und dem Tomatenmark verrühren, mit einer Prise Oregano und einer Prise Thymian würzen.

Frühlingszwiebeln und Pilze putzen, die Zwiebeln in Ringe und die Champignons in Scheiben schneiden. Paprika halbieren, putzen, in Streifen schneiden und den Mais abtropfen lassen. Die Tomaten-Senf-Mischung auf den vorgebackenen Teig streichen, mit dem Gemüse und den Oliven belegen und mit dem restlichen Käse bestreut noch weitere 25 bis 30 Minuten backen.

53 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:12

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Puszta Pizza
350 g Mehl
180 g Butter
1/2 TL Salz
5 EL Wasser
2 St Paprikaschoten
1 Pk Zwiebelsuppe
400 g Creme fraiche
100 g Salami
200 g geriebener Käse
Aus Mehl, Butter, Salz und Wasser einen Mürbeteig herstellen. Diesen dann 1 Stunde abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Schoten waschen, putzen und würfeln.

Die Zwiebelsuppe mit der Creme fraiche verrühren und die Paprika untermischen.

Den Teig rausrollen, auf ein gefettetes Backblech legen und die Masse darauf verteilen.

Mit Salami belegen und mit Käse bestreuen.

Im Backofen bei 200 Grad 30 Minuten backen.

54 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:13

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Thunfischpizza mit Oliven und Artischocken
1/4 St Pizzateig Fertigprodukt
3 EL Pizzasauce
4 EL Thunfisch ohne Öl
2 St Kirschtomaten
3 St schwarze Oliven
3 St grüne Oliven
2 St Artischockenviertel aus dem Glas
1/4 St Zwiebel
2 EL geriebener Käse fettarm
Den Pizzateig auf ein Backblech geben,etwas ausrollen und mit der Pizzasauce einstreichen.

Den Thunfisch darauf verteilen.

Die Tomaten waschen,in Scheiben schneiden und auf dem Thunfisch verteilen.

Die Oliven vierteln, die Artischocken in je 3 Teile schneiden und auf der Pizza verteilen.

Die Zwiebel in Scheiben schneiden und darauf verteilen.

Den Käse darüber streuen und die Pizza bei 200°C , im vorgeheitzten Ofen, für ca.15 Minuten überbacken.

55 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:15

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Bolognese Schiffe 10 portionen
2000 g Hackfleisch
10 TL Öl
1500 ml Pasta Sauce Kräuter
10 St Pizzateig für 1 Blech
10 St Paprika rot
Hackfleisch in einer mit öl bepinselten PfaNNE ANBRATEN: mIT DER SAUCE VERMENGEN

Pizzateig ausrollen und in 12 Vierecke schneiden. In die mitte eines vierecks die Sauce geben und einige Paprika würfel darauflegen.

Dreiecke umklappen und mit der Gabel den rand festdrücken. ca 15 min. bei 180 Grad backen

56 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:17

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Cheeseburger
1 St Zwiebel
375 g Gehacktes
1 St Brötchen
1 St Ei
1 TL Senf
etwas Salz
etwas Pfeffer
etwas Paprika
etwas Speiseöl
4 Schb Chesterkäse
etwas Ketchup
etwas gehackte Petersilie
4 große Brötchen
Zwiebel abziehen, würfeln, mit Gehacktem, eingeweichtem Brötchen, Ei und Senf vermengen.

Salz, Pfeffer und Paprika würzen aus dem Fleischteig 4 Frikadellen formen und auf den Grill legen. Mit Speiseöl bestreichen, unter den vorheizten Grill schieben.

Von beiden Seiten grillen. Käse über Eck auf die garen Frikadellen legen, sie noch einmal unter den Grill schieben, auf die Cheeseburger Petersilie geben.

Brötchen durchschneiden, die Cheeseburgers dazwischenlegen.

57 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:18

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Pfifferling-Hamburger
350 g Roher Speck
25 g Butter
25 g Butter
115 g Pfifferlinge
60 ml Erdnussöl
4 Eier
4 Hamburger-Brötchen
etwas Salz
etwas Pfeffer
etwas Butter
Butter in der Pfanne zerlassen, die Pfifferlinge zugeben und bei milder Hitze weichdünsten, ohne dass sie Farbe annehmen. Auf einem Teller zugedeckt warmstellen. Butter schmelzen lassen, das Öl zugeben und auf mittlere Hitze bringen. Die Eier in die Pfanne schlagen und nach Geschmack braten, eventuell einmal wenden. Die Brötchenhälften rösten und buttern, die untere Hälfte mit Speck, Pfifferlingen und einem Spiegelei belegen. Die obere Hälfte wieder drauflegen und servieren.

58 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:19

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Maisburger (pikant)
1 Dose Mais
2 mittlere Eier
2 EL Mehl
1 Bund Schnittlauch
1 St Zwiebel
3 Z Knoblauch
etwas Salz, Pfeffer, Paprikaflocken
1 St Chilischote
1 EL Butter
2 EL Olivenöl
Den Mais abtropfen lassen. Knoblauch und Zwiebel schälen, beides fein hacken. Chilischote entkernen und ebenfalss fein hacken. Schnittlauch in feine Röhrchen schneiden.

Die Eier mit dem Mehl glatt rühren. Den Mais und die restlichen Zutaten dazu geben. Kräftig würzen und den Teig umrühren.

In einer Pfanne die Butter mit dem Olivenöl schmelzen lassen. Mit Hilfe eines Löffels die Masse zu Burger formen. Die Burger darin von beiden Seiten ca. 5 Min. knusprig braten.

59 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:22

Alien

avatar
Moderator
Moderator
bio burger
1 EL Haferflocken
1 EL Roggenflocken
0,13 l Milch
1/2 St Zwiebel
1/2 St rote Paprikaschote
1/2 Bund Petersilie
1/4 Bund Schnittlauch
500 g Bio-Hackfleisch
1 EL Leinsamen
1 EL Sesamsamen
2 St Eier
4 EL Sonneblumenöl
4 Schb Emmentaler
4 St Kirschtomaten
Hafer und Roggen in die Milch einrühren und kurz einweichen und dann abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Paprika putzen, waschen und klein würfeln. Die Petersilie waschen, trockentupfen und die Blätter fein hacken. Den Schnittlauch waschen, trockentupfen und in kleine Röllchen schneiden.

Das Hackfleisch mit den Flocken, der Zwiebel, der Paprika und den Kräutern vermengen. Leinsamen, Sesamsamen und die Eier in den Teig einarbeiten, salzen und pfeffern. Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und aus dem Teig darin 12 kleine Burger braten. Den Emmentaler in insgesamt 12 kleine Scheiben schneiden.

Die Kirschtomaten waschen in in Scheiben schneiden. Die Burger quer Halbieren und mit Käse und Tomatenscheiben befüllen.

60 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:23

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Vegetarischer Burger
1 Tasse 7-Korn-Reis-Mischung
2 Tassen Gemüsebrühe
1 1/2 St Möhre
1 TL Zitronensaft
1 1/2 EL Creme Fraiche
1 1/2 kleine Ei
120 g Mehl
90 g Gouda gerieben
1 1/2 EL Petersilie gehackt
1 TL Honig
etwas Salz
etwas Pfeffer frisch gemahlen
etwas Curry
1 1/2 TL Öl
1 TL Paprika
4 St Kürbiskernbrötchen
4 1/2 kleine Gewürzgurken
1 1/2 mittlere Tomate
1 1/2 EL Olivenöl
1 St Zwiebel
1 1/2 St Knoblauchzehe
4 St Basilikumblätter
1 TL Bindefix-Mittel
1 TL Honig
4 große Salatblätter
1 1/2 St Salatgurke ca. 5cm

61 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:24

Alien

avatar
Moderator
Moderator
XXL-Hamburger
1 St Fladenbrot
100 ml Chilisauce, selbst gemacht oder aus dem Glas
100 g Kräuter-Creme fraîche
1500 g Hackfleisch, halb und halb
200 g Gouda, geraspelt (geriebener Käse)
4 TL Meersalz
1 TL Pfeffer, schwarz, geschrotet
50 g Rucola
1/2 St Paprika, gelb
100 g Oliven, provencalisch, ohne Stein
8 Schb Chester-Scheibletten
Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und geriebenem Käse gründlich vermengen.

Aus der Masse eine Kugel formen.

Diese auf ein Stück Backpapier legen, mit einem weiteren Stück backpapier belegen, und mit dem Nudelholz auf etwas größer als das Fladenbrot ausrollen.

Den Ofen auf 250°C vorheizen und den Fleischfladen auf mittlerer Schiene für 10 Minuten braten.

Dann den Ofen auf 75°C herunterschalten und den Burger für weitere 45 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Rauke waschen und schleudern.

Die Paprika waschen, halbieren, entkernen und fein hobeln oder schneiden.

Die Oliven halbieren.

Nun erst die Unterseite des Fladenbrotes mit der Chilisauce bestreichen.

Darauf die Rauke geben.

Darauf die Paprikastreifen, und darauf die Oliven.

Dann wird darauf der Käse verteilt.

Den Fleischfladen aus dem Ofen nehmen und auf den mit Gemüsen belegten Burger plazieren.

Die Oberseite des Fladenbrotes mit der Creme fraîche bestreichen und auf den Burger geben. Diesen Riesenburger nun zusammen mit einem Messer servieren, oder schon in "Tortenstücke" geschnitten anrichten.

62 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:25

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Burger mit Gemüsebratling und Kräuterquark
100 g Karotten
1 St Zwiebel
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 EL Butter
50 g grober Grünkernschrot
1/2 l Gemüsebrühe
1/2 Bund Petersilie
1 St Ei
150 g Magerquark
50 g Kräuterfrischkäse
1 St Schälchen Kresse
4 St Kürbiskernbrötchen
4 St Salatblätter
etwas Salz, Pfeffer, Öl
etwas bayer. Butter für die Form
Die Karotten und Zwiebeln schälen. Die Karotten fein raspeln, die Zwiebel fein hacken. Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden.

Die Zwiebeln in der erhitzten Butter goldgelb dünsten. Die Karotten und die Frühlings-zwiebeln hinzufügen und kurz mitdünsten. Den Grünkernschrot unterrühren und mit der Brühe auffüllen. Zugedeckt ca. 10 Min. köcheln, dann abkühlen lassen.

Die Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Unter die ausgekühlte Grünkern-masse mischen. Das Ei hinzufügen. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen. Vier Bratlinge daraus formen.

Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Bratlinge auf beiden Seiten goldbraun braten. Den Quark mit dem Frischkäse und der Kresse verrühren. Eventuell mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kürbiskernbrötchen einmal waagrecht durchschneiden.

Auf die unteren Hälften zuerst jeweils etwas Quarkcrème, dann ein Salatblatt und darauf einen Bratling legen. Jeweils mit einem Klecks Quarkcrème versehen und mit der anderen Brötchenhälfte zudecken.

63 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:26

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Kartoffelsandwich
1 St Hamburger-Brötchen
4 TL Mayonnaise
2 St Salatblätter
2 Schb Tomaten
100 g Kartoffelsalat
Das Brötchen auseinander schneiden und von jeder Seite mit Mayo bestreichen.

Salat, Tomaten auf die untere Hälte des Brötchens geben und anschließend den Kartoffelsalat darüber verteilen. Brötchen noch zusammenklappen.

64 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:27

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Selbstgemachte Fischburger
400 g Knusperfilet
100 g Remoulade
6 St Essiggurken
4 Schb Schmelzkäse
etwas Öl (zum Braten)
4 St Burger-Brötchen
Remoulade in eine Schüssel geben. Essiggurken klein schneiden und miteinander vermischen. Knusperfilet nach Packungsanweisung braten.

Burger Brötchen aufschneiden. Mit Käse belegen und 2 Esslöffel Remoulade darauf verteilen. Zum Schluss die gebratenen Filets darauf legen und zuklappen.

65 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:29

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Hamburger mit Paprikahack
1/2 St Paprikaschote (rot)
1/2 St Paprikaschote (grün)
1/2 St Paprikaschote (gelb)
1 Bund Petersilie
1 St Semmel
400 g Hackfleisch
1 St Ei
100 g Quark (Magerstufe)
etwas Haferflocken
etwas Jodsalz
etwas Pfeffer
etwas Paprikapulver
8 Burgerbrötchen
8 St Salatbätter
2 St Tomaten
etwas Kräutermix
Die Paprikaschoten entkernen und klein würfeln. Die Petersilie fein hacken. Die Semmel in heißem Wasser einweichen, anschließend gründlich ausdrücken.

Aus dem Hackfleisch, der Semmel, den Paprikawürfeln, der Petersilie, dem Ei und dem Quark einen festen Teig anfertigen. Wenn nötig, mit Haferflocken etwas dicker machen. Den Hackfleischteig mit Jodsalz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Aus dem Teig acht Fleischtaler formen und im Backofen bei 180°C garen.

Als Burger zwischen zwei Brötchenhälften mit Salatblatt, Tomatenscheibe und Kräutern schieben.

66 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:30

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Spongebob-Kuchen
12 St Eier
300 g Zucker
2 Pk Vanillezucker
300 g Mehl
1 Pk Schlemmercreme
400 ml Milch
1 Pk Lebensmittelfarbe
100 g Puderzucker
3 EL Wasser
150 g Zartbitterkuvertüre
600 g Marzipan

Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren, dann nach und nach das Mehl hinzufügen. Den Teig sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und bei 175 °C etwa 30-45 min backen.

Den fertigen Boden auf ein Geschirrtuch stürzen, das Backpapier mit Wasser einpinseln und ablösen. Den Boden komplett abkühlen lassen.

400 ml Milch mit beiden (!) Beuteln des Schlemmercremepulvers verrühren und kalt stellen. Danach das Marzipan mit der gelben Lebensmittelfarbe vermischen. Auch das Wasser mit dem Puderzucker verrühren.

Den abgekühlten Boden zu einem Quadrat (30x40cm) zuschneiden und halbieren. Aus den restlichem Boden Beine, Schuhe, Arme und Hände schneiden.

Die festgewordene Schlemmercreme auf den Boden verteilen, die zweite Bodenplatte leicht andrücken.

Das eingefärbte Marzipan ausrollen und über den Körper, Arme, Beine, Schuhe und Hände legen und ebenfalls leicht andrücken.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, Schuhe damit einstreichen und die Hose aufmalen. Mit der Zuckerglasur Augen, Socken, Hemd aufmalen, den Rest rot einfärben und die Kravatte nachzeichnen. Das Ganze etwa 90 min trocknen lassen.

67 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 5:32

Alien

avatar
Moderator
Moderator
American Cookies
250 g Mehl
1 TL Natron
120 g Zucker
1 Ei
150 g Butter oder Margarine
100 g Schokolade Zartbitter
75 g Schokolade Vollmilch
Die Zartbitterschokolade grob hacken und die Hälfte im Wasserbad schmelzen. Mehl und Natron mischen und in eine Schüssel geben. In die Mitte der Mehl Mischung eine Mulde drücken und verquirlten Zucker, Ei und geschmolzene Schokolade hieningeben. Fett in kelien Stücke schneiden und mit der restlichen schokolade zu der masse geben. Flink zu einem glatten Teig kneten. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu 2 etwa 25 cm langen Teigrollen formen. jede teigrolle in 25 Scheiben schneiden und kleine Kugeln daraus formen. Die Volmilchschokolade hacken und eine Seite der Teigkugeln darin wälzen und leicht festdrücken. Mit der Teigseite ach unten mit großen abstand zueinander auf ein Backblech legen und mit einem Glas flachdrücken ( Durchmesser ca 5 cm ). .Die Kekse im vorgeheizten Backofen (E-Herd 150° C) ca. 15-20 Minuten backen.

68 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 11:40

Sookie

avatar
Moderator
Moderator
Du warst bis halb vier on um so viele Rezepte reinzustellen?!
Respekt Shocked

69 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 14:37

Mrs_smoo

avatar
Lästerqueen
Lästerqueen
wow Shocked ! danke (:

70 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 16:05

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Smile
Gewickelter Schoko-Traum
Für das Backblech (40 x 30 cm):
etwas Fett
Backpapier
Tortenring
Pudding:
2 Bl Dr. Oetker Gelatine weiß
1 Pk Oetker Original Puddingpulver Schokolade
375 ml Milch
40 g Zucker
Streuselteig:
125 g Weizenmehl
1 Msp Dr. Oetker Original Backin
15 g Kakao (ungezuckert)
1 Pk Dr. Oetker Vanillin-Zucker
50 g Zucker
80 g weiche Butter oder Margarine
etwa 1 EL Wasser
Biskuitteig:
4 Eier (Größe M)
100 g Zucker
1 Pk Dr. Oetker Vanillin-Zucker
100 g Weizenmehl
Dr. Oetker Original Backin
40 g Dr. Oetker Gustin Feine Speisestärke
Füllung:
50 g weiße Schokolade
250 g kalte Schlagsahne
1 Pk Dr. Oetker Sahnesteif
2 EL Johannisbeerkonfitüre
Außerdem:
3 EL Johannisbeerkonfitüre
250 g kalte Schlagsahne
1 Pk Dr. Oetker Vanillin-Zucker
1 Pk Dr. Oetker Sahnesteif
25 g weiße Schokolade
Dieses Rezept ist entwickelt für etwa 16 Stücke.

Pudding:
Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Pudding nach Packungsanleitung, aber nur mit 375 ml Milch und Zucker, kochen. Die ausgedrückte Gelatine unter den heißen Pudding rühren und diesen direkt mit Frischhaltefolie bedeckt erkalten lassen.
In der Zwischenzeit Backofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze: etwa 200°C
Heißluft: etwa 180°C

Backblech fetten, mit Backpapier belegen und einen Kreis (Ø 22 cm) aufzeichnen.

Streuselteig:
Mehl mit Backin und Kakao in einer Rührschüssel mischen, übrige Zutaten hinzufügen und mit einem Handrührgerät (Rührbesen) zu Streuseln verarbeiten. Die Streusel auf dem vorgezeichneten Kreis mit Hilfe eines Löffels zu einem runden Boden (Ø 22 cm) andrücken. Das Blech auf mittlerer Einschubleiste in den Backofen schieben.
Backzeit: etwa 15 Minuten

Boden mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen.

Das erkaltete Backblech fetten und mit Backpapier belegen, dabei das Papier an der offenen Seite zu einer Randfalte knicken.

Biskuitteig:
Eier in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät (Rührbesen) auf höchster Stufe 1 Minute schaumig schlagen. Mit Vanillin-Zucker gemischten Zucker unter Rühren in 1 Minute einstreuen und die Masse weitere 2 Minuten schlagen. Mehl mit Backin und Gustin mischen und in 2 Portionen kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Teig auf dem Backblech glatt streichen und im unteren Drittel in den Backofen schieben.
Herdeinstellung: siehe oben

Backzeit: etwa 10 Minuten

Biskuitplatte auf die Arbeitsfläche stürzen und mit dem mitgebackenen Papier erkalten lassen.

Den Streuselboden auf eine Tortengarnierscheibe legen und mit 3 Esslöffeln Konfitüre bestreichen. Das Papier von der Biskuitplatte abziehen und diese längs in 4 gleich breite Streifen (etwa 7,5 cm) schneiden.
Den Pudding mit einem Schneebesen durchrühren und gleichmäßig auf die Platte streichen.

Füllung:
Die Schokolade in kleine Stücke hacken und auf dem Pudding verteilen.
Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und darauf streichen. Die Konfitüre jeweils längs als dünnen Streifen auf die Mitte eines Biskuitstreifens geben. Den ersten Biskuitstreifen aufrollen und senkrecht mittig auf den Streuselboden stellen. Die anderen Streifen jeweils am vorherigen ansetzen und so die Streifen zu einer Torte "wickeln". Eventuell überstehenden Streuselboden abschneiden. Einen Tortenring darumstellen und die Torte etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Verzieren:
Sahne mit Vanillin-Zucker und Sahnesteif steif schlagen. Den Tortenring lösen und die Torte mit der Sahne einstreichen. Mit einem Messer oder einer Palette "Spitzen" in die Sahne tupfen. Von der weißen Schokolade Späne abhobeln und die Torte rundherum damit bestreuen.

Nährwerte pro Stück: 338 Kcal/ 6g Eiweiß/ 18g Fett/ 38g Kohlenhydrate

71 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 16:08

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Walnuss-Zimtringe

200 g Mehl
70 g Zucker
70 g gemahlene Walnüsse
1 TL Zimt
1/2 St Abrieb einer unbehandelten Zitrone
150 g kühle Butter
1 St Ei
2 Pk Vanillezucker

Alle Zutaten bis auf Mehl, Ei und Vanillezucker mischen, Butter in Flöckchen und Ei zugeben und mit dem Knethaken des Handmixers verkneten, kurz mit den Händen zu einer Kugel kneten, in Frischhaltefolie wickeln und mind. 30 Minuten kalt stellen.

Teig auf bemehlter Fläche ausrollen und Ringe ausstechen. Auf die mit Backpapier ausgelegte Bleche legen und bei 180 °C ca. 15 Minuten backen. Die noch heißen Ringe mit Vanillezucker bestreuen.
------------------------------------------
Bananen-Kokos-Kuchen mit Dinkelmehl
200 g Butter
4 St reife, mittelgroße Bananen
60 g feiner Rohrohrzucker (o. normaler)
2 St Eier
1 Prise Zimt
3 TL Backpulver
300 g feines Dinkelmehl
100 g
Kokosflocken Butter, zerdrückte Bananen, Zucker und Zimt verrühren, Mehl mit Backpulver und Kokosflocken mischen und unterrühren. In eine gefettete Kasten- oder Gugelhupfform füllen.

Bei 190° ca. 60 Min. backen.

72 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 13.02.10 16:12

Sookie

avatar
Moderator
Moderator
Irgendwann werde ich wegen dir noch mal anfangen zu kochen...Razz

73 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 14.02.10 1:22

Alien

avatar
Moderator
Moderator
DickerFetterHomer schrieb:Irgendwann werde ich wegen dir noch mal anfangen zu kochen...Razz
ist doch gut Very Happy

74 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 14.02.10 1:29

Alien

avatar
Moderator
Moderator
Zutaten:
300 g gemischte Beeren, 1 EL Zitronensaft, 1 TL Puderzucker
Sauce zum Überbacken: 40 g Quark, 2 Eier, 40 g Puderzucker
Schale von je 1/2 Orange und Zitrone,
1 gestr. TL Vanillepuddingpulver, 50 g Kristallzucker

Zubereitung:
Beeren verlesen, eventuell kurz waschen und trockentupfen. Beeren mit Zitronensaft und Zucker vermischen und kurz ziehen lassen. Backrohr auf 250 Grad (Grillstellung) vorheizen. Beeren in 4 Gratinförmchen verteilen.
Quark in ein Tuch einschlagen und gut ausdrücken.
Eier trennen. Dotter mit Puderzucker cremig rühren.
Zuerst abgeriebene Orangen- und Zitronenschale, dann Puddingpulver und Quark in die Dottermasse rühren.
Eiklar mit Kristallzucker zu Schnee schlagen und unterheben.
Beeren mit der Masse nicht zu dick überziehen und im Rohr (mittlere Schiene) ca. 1 1/2 Minuten überbacken.
Beeren mit Puderzucker bestreuen.

Guten Appetit!

75 Re: Sammelbeitrag: Rezepte am 14.02.10 1:30

Alien

avatar
Moderator
Moderator
1 große Süßkartoffel
225 g Mehl
1 TL Trockenhefe
1 Spr Muskatnuss
1 Spr Kreuzkümmel
1 TL Honig
200 ml Milch
Kartoffeln 45 Minuten weich kochen, Mehl mit Hefe, Muskat und Kreuzkümmel vermengen, Honig in Milch verrühren, Kartoffel pürieren, Kartoffel und Milch zu Mehlmischung geben, Masse vermengen, 30 Minuten aufgehen lassen, zu Bällchen formen, 30 Minuten aufgehen lassen und im Backofen bei 220 Grad 10 Minuten backen.

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 7]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten